Produktneuheiten

logo

disynet GmbH
Breyeller Str. 2
41379 Brüggen (Deutschland)
Tel: +49 2157 8799-0
Fax: +49 2157 8799-22
http://www.sensoren.de
info@disynet.de

disynet: kein „Double Hit“ dank besonders einfach zu bedienendem automatischem Modalhammer

news imagedownload
Die manuelle Anregung einer Struktur mit einem kleinen Modalhammer ist ohne den sogenannten „Double Hit“ so gut wie unmöglich. Dieses ist ein bekanntes und sehr unangenehmes Problem!

Zur Lösung wurde der besonders einfach zu bedienende automatische Modalhammer vImpact-20 entwickelt. Damit können Strukturen präzise und reproduzierbar angeregt und die Erregerkräfte gemessen werden.

Bei den Frequenzbereichen der kleinen Modalhämmer ist, insbesondere zur Untersuchung akustischer Eigenschaften oder im Rahmen von Lasermessungen, diese Form der Anregung von großem Nutzen. Frequenzen von bis zu max. 25kHz (-3dB), abhängig von der Oberflächenhärte des Prüfobjektes, sind dabei möglich.

Das System besteht aus zwei Komponenten, dem besonders robusten Hammerkopf Typ 5800SL vom Impulshammerspezialisten Dytran sowie dem Steuergerät.
Der Modalhammer enthält den mit einer Kraftmesszelle ausgestatteten Hammerkopf und den elektromechanischen Aktuator, welcher den Hammer bewegt.
Das Steuergerät sendet den Impuls zum Betätigen des Aktuators, der den Hammerschlag auslöst, an den Hammerkopf. Das gemessene Kraftsignal des Hammerkopfes steht am Ausgang des Steuergerätes dann zur Verfügung.

Die Hammerschläge können dabei auf verschiedene Arten ausgelöst werden:
- manuell mit einem Taster am Steuergerät
- durch das Schließen des externen Eingangs, z.B. mittels einer Tasterverlängerung oder
eines Fremdgerätes
- über einen TTL Impuls an dem externen Eingang.
- über den eingebauten Timer im Bereich von 4 Schlägen pro Sekunde bis zu einem
Schlag pro Minute

Einsetzbar ist der vImpact-20 überall da, wo eine Anregung bis 20 kHz sinnvoll und die Anbringung einer Kraftmesszelle nicht möglich ist.
Als Beispiele sind die Messung an Bremsscheiben, Bremsbeläge, Turboladerkomponenten, Turbinenschaufeln, Triebwerksschaufeln Flugzeug, Keramikteile, Glaskolben, Musikinstrumente, PC-Boards und Laufwerken aber auch an anderen - eher leichten – Strukturen zu nennen.

Die disynet GmbH stellt Interessenten gerne ein Gerät zum kostenlosen Test zur Verfügung.

zurück zu den Ausstellerdetails