Sensor and Measurement Science International erfolgreich gestartet

Erste digitale Konferenz zur Sensorik, Messtechnik und Metrologie

Berlin, 20. Mai 2021 – Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik lud Wissenschaft und Industrie zur Sensor and Measurement Science International (SMSI 2021) ein, die pandemiebedingt vom 3. bis 6. Mai digital stattfand.

Vorgestellt wurden Forschungsergebnisse und Entwicklungen aus den Bereichen Sensorik, Messtechnik und Metrologie in mehr als 160 Vorträgen. Forschungseinrichtungen u.a. aus den USA, Großbritannien und der Schweiz präsentierten laufende und weit in die Zukunft gerichtete Entwicklungen. Darunter allein vier Vorträge zur Quantenmetrologie und –sensorik, Vorträge zu neuen Verfahren der Werkstoffcharakterisierung sowie Entwicklungen der weiteren Digitalisierung und der künstlichen Intelligenz.

Besondere Highlights waren die gut gebuchten Sience-Slam-Sessions und die Best-Paper-Awards, die verliehen wurden an: Lara Hoffmann (Physikalisch-Technische Bundesanstalt), Evgeny Melekhov (Ostbayerische Technischen Hochschule Regensburg), Thomas Voglhuber-Brunnmaier (Johannes-Kepler-Universität Linz) und Leonhard Nitsche (Fraunhofer-Institut IPM).

„Wir bedanken uns für den erfolgreichen Start unserer neuen Konferenz bei unseren internationalen Referenten und einem eben solchen Teilnehmerkreis,“ sagt Professor Gerald Gerlach, General Chairman der SMSI 2021. „Die Grußworte anderer internationaler Messtechnikkonferenzen bestärken uns darin, die SMSI zukünftig in das bereits bestehende internationale Konferenz-Ensemble einzugliedern.“

Die SMSI wird im 2-Jahres-Rhythmus stattfinden und ist für 2023 als Präsenzveranstaltung parallel zur SENSOR+TEST 2023 in Nürnberg geplant. Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik unterstützt und stärkt mit den SMSI-Konferenzen die international führende Position der deutschen Messtechnikindustrie.

 

Die SMSI 2021 Short Papers sind hier veröffentlicht.

 

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.894

AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. (AMA) – Innovatoren verbinden – AMA (Arbeitsgemeinschaft Messwertaufnehmer) ist das Netzwerk für die Schlüsselbranche technischer Innovationen. AMA mit seinen 450 Mitgliedern aus Industrie und Wissenschaft ist erster Ansprechpartner der Sensorik und Messtechnik. Der Verband bietet mit seinem detaillierten Branchenverzeichnis einen Angebotsüberblick der Sensorik und Messtechnik. AMA unterstützt den Innovationsdialog zwischen allen am Innovationsprozess Beteiligten auf der führenden Fachmesse SENSOR+TEST, auf Gemeinschaftsständen wichtiger Leitmessen im In- und Ausland und auf dem wissenschaftlichen Kongress SMSI. AMA bietet zudem Technologie-Seminare mit den Themenschwerpunkten Sensorik, Messtechnik und Mikrosystemtechnik.

Kontakt:

Pascale Taube
Leitung Presse und Public Affairs

AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Sophie-Charlotten-Str. 15 / 14059 Berlin
Tel. +49 30 22190362-20 / Fax +49 30 22190362-40
taube@ama-sensorik.de / www.ama-sensorik.de

 
 
Downloads

zurück zur Übersicht