SENSOR+TEST 2015 – Die Messtechnik-Messe: Willkommen zum Innovationsdialog!

Vom 19. bis 21. Mai lädt der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. die Fachwelt zur internationalen Messtechnik-Messe SENSOR+TEST nach Nürnberg ein. Die knapp 550 Aussteller aus dem In- und Ausland werden von Dienstag bis Donnerstag voraussichtlich wieder rund 8.000 Fachbesucher begrüßen können. Die Messe gilt damit als das weltweit führende Forum in der Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Vom Mikrosensor bis zur komplexen Testanlage, von einsatzbereit konfektionierten Komponenten bis zu individuellen Dienstleistungen – die SENSOR+TEST steht für das komplette Spektrum messtechnischer Systemkompetenz.

Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service GmbH, freut sich auf drei spannende und für Besucher wie Aussteller gleichermaßen effektive Messetage: „Unser Motto lautet: Willkommen zum Innovationsdialog! Mit ihrer Effizienz, der klaren Struktur und der Konzentration auf das Wesentliche ist die SENSOR+TEST der ideale Nährboden für Innovationen.“

International hochkarätige Kongresse
Wissenschaftler und Entwickler aus der ganzen Welt stehen den Besuchern mit geballter Beratungskompetenz zur Verfügung, um gemeinsam die optimale Lösung für die jeweilige Aufgabenstellung zu erarbeiten. Mit ihrer Vielzahl hochkarätiger Vorträge aus Forschung und Entwicklung bieten die beiden AMAKongresse „SENSOR – 17. Internationaler Kongress für Sensoren und Messtechnik“ und „IRS² – 14. Internationaler Kongress für Infrarotsensoren und –Systeme“ wertvolles Fachwissen und intensive Einblicke in den aktuellen Stand der Technik. Am Eröffnungstag vergibt der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. außerdem wieder den begehrten AMA Innovationspreis für besonders herausragende Neuentwicklungen mit markantem Marktpotenzial.

Umfangreiches Aktionsprogramm
Doch die SENSOR+TEST ist noch weit mehr als Messe und Kongresse, denn das Aktionsprogramm bietet neben der Ausstellung zahlreiche Möglichkeiten, sich interaktiv über eine Vielzahl neuer Entwicklungen zu informieren – z.B. die kostenlosen Fachforen, auf denen Aussteller in rund 70 Vorträgen innovative Lösungen vorstellen und natürlich die Aktionsfläche mit erlebbaren dynamischen Anwendungen der Sensorik, Mess- und Prüftechnik.

Sonderthema Umweltmesstechnik
Auf einem Sonderforum in Halle 12 können sich die Besucher zudem gezielt und konzentriert einen Überblick über neue Produkte und Lösungen zum diesjährigen Sonderthema „Umweltmesstechnik“ verschaffen, dem sich auch das Vortragsforum in Halle 12 am ersten Messetag widmen wird. Beispiele für viele interessante interdisziplinäre Ansätze auf der SENSOR+TEST zeigt darüber hinaus der Themenstand "Sensoren und Systeme für die Bildverarbeitung".

SENSOR+TEST App bietet Messeerlebnis der Zukunft
Auch bei der Information ihrer Besucher bleibt die SENSOR+TEST ihrem Motto „Willkommen zum Innovationsdialog“ treu und bietet erstmals eine Messe‐App mit Indoor-Karten und Standorterkennung an. Die für Android und iOS verfügbare App zeigt auf dem Smartphone des Besuchers seine Position in der Messehalle sowie detaillierte Informationen über die Aussteller in seiner unmittelbaren Nähe an. Realisiert wurde die App auf Basis von Bluetooth Low-Energy Sendern, sogenannten Beacons, mit Unterstützung der Rutronik GmbH, einem der Aussteller der SENSOR+TEST.

Die SENSOR+TEST ist am Dienstag und Mittwoch jeweils von 9 bis 18 Uhr, am Donnerstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Besucher, die sich bereits vorab online unter www.sensor-test.de registrieren, erhalten einen kostenlosen Eintritts-Gutschein.


Weitere Pressetexte und Fotos zur SENSOR+TEST stehen für Sie zum Download bereit.


Pressekontakt:

Holger Bödeker, Geschäftsführer AMA Service GmbH
Brita Pape
Tel +49 5033 9639-14
Fax +49 5033 911405
presse@sensor-test.de
www.sensor-test.com

SENSOR+TEST 2015 – Umweltmesstechnik im Fokus

Umweltschutz ist im industriellen Umfeld wie auch im öffentlichen Raum ohne überprüfbare Messwerte gar nicht vorstellbar. Ob zur Vermeidung gesundheitsgefährdender Situationen, zur Adaption industrieller Prozesse oder schlicht zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen: Das präzise Monitoring von Umgebungsbedingungen ist eine immer wichtiger werdende Aufgabe für die Sensorik, Mess- und Prüftechnik.

Aus diesem Grund hat der Ausstellerbeirat gemeinsam mit dem Vorstand des AMA Verbandes für Sensorik und Messtechnik die Umweltmesstechnik als Sonderthema für die SENSOR+TEST 2015 ausgewählt. Im Mittelpunkt sollen dabei insbesondere Systeme zur Luftgütemessung stehen.

Die SENSOR+TEST wird vom 19. bis 21. Mai in Nürnberg den neuesten Stand der Technik dazu vorstellen. Und das nicht nur auf den Messeständen der Aussteller: Auf dem Sonderforum in Halle 12 können sich die Besucher gezielt und konzentriert einen Überblick über neue Produkte und Lösungen verschaffen. Auch das Vortrags-Forum in Halle 12 widmet sich am ersten Messetag (Dienstag) ausführlich dem Thema "Umweltmesstechnik".  

 
 

zurück zur Übersicht